Wundbehandlung und –pflege mit Flamigel®

Schnitt- oder Schürfwunden, Hautreizungen, oberflächliche Verbrennungen, Sonnenbrand,….
Eine kleine Alltagsverletzung ist schnell passiert. Für diese kleinen Alltagswunden empfehlen wir: Flamigel®!

Überprüft von medizinisch geschultem Personal von Mylan

  • Datum: 23.05.2019

Welche Vorteile hat Flamigel®

Flamigel® ist das einzige Produkt, das die Hydrokolloid-Gel-Technologie mit der Wirkung von Arginin kombiniert und auf diese Weise ein feuchtes Milieu erzeugt, das eine optimale Wundheilung ermöglicht.

Flamigel® unterstützt:

  • eine rasche Wundheilung;
  • eine schnelle Schmerzlinderung;
  • eine Reduzierung des Narbenrisikos.

Flamigel® ist rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Für welche Arten von Verletzungen ist Flamigel® geeignet?

Oberflächliche Verbrennungen und Hautirritationen

Verbrennungen sind Verletzungen, die verursacht werden, wenn die Haut einer intensiven Wärmequelle ausgesetzt wurde, während Hautirritationen eher durch wiederholte mechanische Reibung oder den Kontakt mit einem Reizstoff verursacht werden können.

Kleinere Verletzungen und Schnittwunden

Eine Wunde ist definiert als eine Beschädigung der Haut, die durch zumeist äusserliche Verletzungen (z.B. Stoss, Schnitt, Abschürfung oder eine Operation) in primär ungeschädigter Haut entstehen kann.

Sonnenbrand

Ein Sonnenbrand ist eine Verbrennung der Haut, die durch ungeschützte und zu ausgiebige Sonnenexposition verursacht wird.

Durch Strahlentherapie verursachte Verbrennungen (Radiodermatitis)

Eine Radiodermatitis ist eine Verbrennung der Haut, die infolge einer Strahlentherapie auftritt. Sie unterscheidet sich von anderen Arten von Verbrennungen und erfordert eine spezifische Behandlung, die in der Regel in Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgt.

Flamigel® unterstützt ein feuchtes Wundheilungsmilieu, dass eine schnelle Hautreparatur fördert und in der Regel das Risiko von Narben reduziert.