QUIZ UND HÄUFIGE FRAGEN

Überprüft von medizinisch geschultem Personal von Mylan

  • Datum: 23.05.2019

RICHTIG / FALSCH

  • Eine Wunde heilt schneller an der Luft
    FALSCH. Eine Wunde, die der frischen Luft ausgesetzt ist, trocknet aus und kann immer wieder aufbrechen. Dies verlangsamt die Heilung.
  • Das Auftreten von Schorf bedeutet eine gute Wundheilung.
    FALSCH. Die Bildung von Schorf ist ein körpereigener Prozess zur Regeneration der Wunde. Jedoch kann Schorf immer wieder aufbrechen. Dadurch dringt wieder Luft an das Wundbett. Die Wunde selbst ist schlecht befeuchtet und der Heilungsprozess kann länger dauern.
  • Jeder Flüssigkeitsaustritt aus einer Wunde ist schlecht.
    FALSCH. Die in Wunden natürlich vorhandene Flüssigkeit trägt zur Heilung bei.
  • Meerwasser fördert die Wundheilung nicht.
    RICHTIG. Salzwasser hat eine eher reizende Wirkung, die die Wunde vertiefen und ihre Heilung verhindern kann.
  • Die von einer Verbrennung betroffene Stelle sollte mit sehr kaltem Wasser oder sogar Eiswasser gekühlt werden.
    FALSCH. Sehr kaltes oder sogar Eiswasser kann die Läsionen verschlimmern. Lauwarmes Wasser reicht aus, um den Schmerz zu lindern und die Ausdehnung der Verbrennung zu stoppen.
  • Der Speichel von Haustieren fördert die Heilung.
    FALSCH. Tierischer Speichel enthält keine antiseptischen oder heilenden Substanzen. Im Gegenteil, er ist eine Keimquelle und darf daher keinesfalls verwendet werden.
  • Wasserstoffperoxid sollte nicht auf eine Wunde aufgetragen werden.
    RICHTIG. Wasserstoffperoxid ist kein Desinfektionsmittel oder Antiseptikum, das sich für die Wundbehandlung eignet.
  • Gebräunte Haut muss nicht vor der Sonne geschützt werden.
    FALSCH. Bräune schützt die Haut nicht vor Sonnenbrand.
WO IST FLAMIGEL® ERHÄLTLICH?
  • Flamigel® ist in der Apotheke erhältlich.
BRAUCHE ICH EIN REZEPT FÜR FLAMIGEL®?
  • Nein, für den Kauf von Flamigel® benötigen Sie kein Rezept. Flamigel® ist in der Apotheke erhältlich. Fragen Sie Ihren Apotheker um Rat.
IN WELCHEN PACKUNGSGRÖSSEN IST FLAMIGEL® ERHÄLTLICH?
  • Flamigel® gibt es in Tuben zu 50 g und 100 g.
WIE WIRD FLAMIGEL® AUFBEWAHRT?
  • Flamigel® muss bei Raumtemperatur (< 25 °C) an einem trockenen Ort und in der Originalverpackung gelagert werden.
IST ES RATSAM, EINE WUNDE TROCKNEN ZU LASSEN DAMIT SIE HEILT?
  • Nein, eine Wunde trocknen zu lassen, damit sie heilt, ist eine überholte Ansicht. Heute ist bekannt, dass ein feuchtes Milieu die Heilung beschleunigt und den Aspekt der Narben verbessert.
SOLL ICH DIE WUNDE NACH DEM AUFTRAGEN VON FLAMIGEL® ABDECKEN?
  • Sie können die Wunde sowohl abdecken oder auch nicht. Das Anlegen eines Verbandes schützt die Wunde, hält sie feucht und reduziert die Anzahl der erforderlichen Anwendungen von Flamigel®. Manchmal ist es nicht sinnvoll, die Wunde zu verbinden. In diesen Fällen muss der Flamigel®-Film nicht abgedeckt werden.
MUSS ICH FLAMIGEL® ZWISCHEN DEN ANWENDUNGEN ENTFERNEN UND ABSPÜLEN?
  • Nein. Flamigel® wird von der Haut absorbiert, so dass es nicht notwendig ist, es vor der erneuten Anwendung abzuspülen.
MEINE HAUT IST DURCH SPORT GEREIZT. KANN ICH FLAMIGEL® VERWENDEN?
  • Ja. Flamigel® kann bei gereizter Haut angewendet werden. Durch Klopfen sanft auftragen und Anwendung bei Bedarf wiederholen.
KANN FLAMIGEL® BEI SCHNITTEN UND/ODER KRATZERN IN MUNDNÄHE VERWENDET WERDEN?
  • Ja. Flamigel® darf jedoch nicht eingenommen werden.